Aktuelle Meldungen aus der Abteilung Judo

Helen Werling ist Vize-Rheinlandmeisterin

10.02.20 20:02 von Michael Ludewig

TuS Judoka Helen Werling ist Vize-Rheinlandmeisterin]

 

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/Frueh am Morgena.jpg

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/Begruessung a.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[

 

 

 

 

 

 

             am frühen Morgen                                                                                                                                                                           Begrüßung

 

 

 

Bei den Rheinland-Einzelmeisterschaften am 09.02. in Zell an der Mosel erkämpfte sich der Neuzugang aus Nierstein den Vizemeistertitel.

 

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/Siegerehrunga.jpg                                                                                                                                     Siegerehrung

 

 

In der für sie neuen AK U18 ging es im ersten Kampf gleich gegen die Mitfavoriten Johanna Wesemann aus Urmitz. Von Trainer Michael gut auf diese Kämpferin eingestellt, gewann Helen den Kampf vorzeitig vor Ablauf der Kampfzeit mit einem Haltegriff.
Im zweiten Duell leistete sich Helen leider eine kleine Unachtsamkeit und unterlag der späteren Rheinlandmeisterin Shana der Maijer vom Judoclub Maifeld.

 

                                                                  tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/Helen in voller Konzentrationa.jpg

                                                                              "                                       Helen in voller Konzentration


Im letzten Kampf konnte Amelie Kröpfl, auch aus Maifeld, Helen nicht viel entgegen bringen und gewann mit Ippon für eine Innensichel.
Mit diesem Vizemeistertitel hat sich Helen für die SWDM am 15. Februar in Bad Ems qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

 tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/Die Rheinlandmeisterin mit ihrem Trainer a.jpg

                                                                                                  Die Rheinlandvizemeisterin mit ihrem Trainer

Trainer-Fobi beim 2. Interreg Judo Symposium in Luxembourg

01.02.20 19:16 von Michael Ludewig

 

T

Knapp 40 Judokas und Trainer der Großregion (Rheinland, Pfalz, Saarland, Elsaß-Lothringen und Luxembourg), darunter auch Nackenheims Trainer Michael, haben am 17. – 19. Januar 2020 am zweiten Interreg Judo Symposium zum Thema LTAD (“Long Term Athlete Development”) in Luxemburg teilgenommen. Diese Trainerweiterbildung wurde von der Interreg Judo Cooperation in enger Zusammenarbeit mit der FLAM (Kampfsportverband Luxembourg) und der ENEPS (Nationale Sportschule Luxemburg) organisiert.

 

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/01 Le Coque - das Landessportzentrum in Luxembourg.jpgtl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/02 Das multifunktionale Sportzentrum.jpg


Nach drei theoretischen Lehreinheiten mit Workshop am Freitag, folgten am Samstag 6 und Sonntag Vormittag nochmal 3 praktische Workshops auf der über 420 qm großen Judomatte in dem wunderschönen Dojo im Coque. Die Themen wie mentales Training im Judo, Krafttraining U15, Active Start Judo im Alter von 4-6 Jahren, Verteidigungsverhalten in Newaza, kindergerechte Randori- und Wettkampfformen, Inklusion auf der Judomatte mit Sehgeschädigten, Koordination/Akrobatik, Kumi-kata im Nachwuchsleistungssport, situatives Judo am Bsp. von Uchi-mata wurden von international anerkannten Experten aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz vermittelt.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/04 Crossfit-Tower im Dojo.jpgtl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2020/03 Das Dojo im Coque - 420 qm Mattenflaeche.jpg

 

 

 

 


Gemeinsame Mahlzeiten, Diskussionsrunden sowie ein kulturelles Abendprogramm mit historischer Stadtführung rundeten die rundum gelungene Veranstaltung ab und sorgten für ein verstärktes Gefühl der gemeinsamen Identifikation mit der Großregion.

 

Veia Ludwig und Joanne Lorenz Sportlerinnen des Jahres

04.12.19 18:36 von Ludwig Schönhofer

Als Sportlerinnen des Jahres wurden beim diesjährigen Stiftungsfest

Veia Ludewig und Joanne Lorenz

ausgezeichnet.Beide haben in den Jahren 2018 und 2019 durch sehr gute Leistungen geglänzt und die TuS 06 Nackenheim positiv vertreten

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Pc018895.jpg

links Veia  rechts Joanne

Bronzenes Wochenende für Nackenheimer Judoka

23.06.19 14:32 von Michael Ludewig

Bronzenes Wochenende für Nackenheimer Judoka


Das 40. Internationale Nibelungenturnier am 11. und 12. Mai in Worms war für die Judoka aus Nackenheim ein sehr erfolgreiches. Über 300 Judoka kämpften in fünf Altersklassen von U10 bis zu den Erwachsenen in verschiedenen Gewichtsklassen gegeneinander. Am Ende stellte sich der Gastgeber als der erfolgreichste Verein heraus vor dem JC Neuwied und dem TuS Griesheim. 

Für die TuS Nackenheim kämpften am Samstag in der AK U12 Joanna und Dawid Sawicki, in der U15 Nina Schöfmann und Joanne Lorenz.

 

Dawid gab sein Wettkampfdebüt und hatte mit 15 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse eine wirklich schwere Aufgabe zu bewältigen. Leider war für ihn das Turnier nach zwei verlorenen Kämpfen vorbei und er belegte am Ende den 9. Platz.

 

Seine Schwester Joanna bestritt ihr viertes Turnier in diesem Jahr und zeigte eine beherzte kämpferische Leistung. Am Ende belegte sie den 3. Platz.

 

Nina (AK U15) kämpfte ihr zweites Einzelturnier und zeigte nach anfänglichem Zögern eine gute Leistung.  Am Ende belegte sie den 3. Platz

 

Mit Joanne stand die zweite Kämpferin in der U15 auf der Matte. Im ersten Kampf war sie nicht fokusiert genug und verlor diesen durch eine Unachtsamkeit. Im zweiten war sie viel konzentrierter und gewann diesen vorzeitig. Leider verlor sie ihr drittes Duell, aber belegte am Ende einen verdienten 3 Platz.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Joanna, Joanne, Nina, Dawid und Trainer Michael0619a.jpg

Am Sonntag startete bei den Frauen Judith Schlaadt und hatte etwas Losglück. Im ersten Kampf stand sie der ehemaligen TuS-Judoka Emma Schäfer aus Nieder-Olm gegenüber. Hier ging der Sieg an die Nackenheimerin. Ihren zweiten Kampf konnte Judith leider nicht für sich entscheiden, so dass sie dann gegen die Siegerin Roxana Conradus aus Mendig aus dem ersten Pool gegenüber stand. Gegen die beste Judoka aus Rheinland-Pfalz hatte Judith nicht so viel Chancen und stand am Ende auf dem 3. Platz.

 

Als letzter Kämpfer stand Trainer Michael nach seiner schweren Schulterverletzung vor 2 1/2 Jahren selber wieder auf der Wettkampfmatte. Gegen den 20 Jahre jüngeren Franzosen Vlad Sauvain stand es nach Ablauf der regulären Kampfzeit von 4 Minuten unentschieden, mit leichten Vorteilen für den Nackenheimer. Somit ging es in die Verlängerung. Im Golden Score gewinnt derjenige, der die erste Wertung macht, ohne Zeitlimit. Michael gelang es nach einer Gesamtkampfzeit von fast 8 Minuten den Kampf für sich zu entscheiden.

Im zweiten Duell stand der Trainer dem 30 Jahre jüngeren Bundesligakämpfer Christoph Braun vom Judoteam Rheinland gegenüber.

Der Kampf gegen den Franzosen hatte zu viel Kraft gekostet und somit wurde Michael in das kleine Finale geschickt. Dort setzte er sich gegen Cedric Wingenter aus Ingelheim souverän durch und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Judith und Michael0619a.jpg

Erfolgsserie für Judoka Joanne Lorenz

26.05.19 15:28 von Michael Ludewig

Erfolgsserie für Judoka Joanne Lorenz



Beim Rimbachpokal im Odenwald am 07. April 2019, ein Teil des Grand Prix des Bezirkes Süd, nahm auch Joanne Lorenz von der TuS 06 Nackenheim teil. Durch eine beherzte kämpferische Leistung erkämpfte sie nach langer Pause am Ende einen guten 3. Platz.
tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Joanne holt Bronze in Rimbach 0419.jpg
 

Vier Wochen später, am 04.05., konnte sie beim 4. Internationalen Judo-Ursapharm-Cup in Saarbrücken ihre Leistung sogar noch steigern. Bei dem gut organisiertem und reichlich gesponserten Turnier gewann sie alle ihre Vorrundenkämpfe und konnte erst im Finale gestoppt werden. Am Ende belegte Joanne in der AK U13 den 2. Platz. Nun schmückt ein wirklich schöner Pokal ihr Medaillenregal!

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Joanne Vize Cup-Gewinnerin. 0519a. jpg.jpg

Judo 'vereinT' Nackenheim

05.05.19 13:59 von Michael Ludewig

Judo 'vereinT' Nackenheim


Beim Schulfest der Nackenheimer Grundschule am 13.04.2019 unter dem Motto 'Nackenheim vereinT' präsentierten sich auch die Judoka der TuS 06 Nackenheim. 
In der prall gefüllten Halle der Grundschule zeigten Aymen, Luca, Esra, Svea, Joanna, Dawid, Ben, Tim, Julia, Sascha, Joanne, Justin, Amelie und Sarah unter der Moderation von Veia eindrucksvoll von der Fallübung, über einfache und spektakuläre Würfe, Halte-, Hebel- und Würgetechniken, Kata, ein Beispiel- Wettkampf bis hin zur Selbstverteidigung eindrucksvoll die Facetten des Judo.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Schulfest 2019 1a Action.jpg



Besonders beliebt war direkt nach der Vorführung das Angebot des 'Mitmach-Judo'. Hier nutzen etwa 20 Kinder und auch einige Erwachsene die Gelegenheit, selbst den Sport zu erfühlen und lernten bereits die ersten Kenntnisse der Fallschule und ersten Würfe.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Schulfest 2019 2 aund Mitmach-Judo.jpg


Wer diese tolle Gelegenheit verpasst hat, kann dennoch unter Judo.TuS-Nackenheim@gmx.de einen Termin zum Probetraining vereinbaren.

Erfolgreiche Judo-Nachwuchskämpferin

24.03.19 14:45 von Michael Ludewig

Erfolgreiche Judo-Nachwuchskämpferin

Mit Joanna Sawicka (U12) hat die Judoabteilung der TuS Nackenheim eine neue Nachwuchskämpferin. Bei ihrem ersten Turnier am 16. März im hessischen Bürstadt waren nur KämpferInnen bis zum gelben Gürtel zugelassen, ideal also für Wettkampfeinsteiger. Joanna zeigte viel Kämpferherz und belegte bei ihren ersten Turnier gleich den 3. Platz.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Joanna auf dem 3. Platz 0319a.jpg

Joanna 3. Platz

Am 10. März nahem sie auch an den Bezirksmeisterschaften im rheinhessischen Hackenheim teil. Joanna wollte bei ihrem ersten offiziellen Verbandsturnier zeigen, dass in Zukunft mir ihr zu rechnen ist. Durch eine tolle kämpferische Leistung konnte sie sich in der Platzierung sogar verbessen und erkämpfte sich den Titel der Vize-Bezirksmeisterin.

 

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Joanna - Vize-Bezirksmeisterin 0319.jpg

Joanna Vize Bezirksmeisterin

Die TuS Nackenheim ist stolz auf ihren Judonachwuchs. Herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreicher Judoauftakt

24.02.19 18:00 von Michael Ludewig

Erfolgreicher Judoauftakt


Beim ersten Ranglistenturnier der AK U15 des Judoverbandes Rheinland in diesem Jahr am 10. Februar in Bad Ems gab es für die Nackenheimer Judoka wieder Medaillien.

 

Für Julia Hubrich war es das erste Turnier in der für sie neuen Altersklasse, in der auch Armhebel zur vorzeitigen Beendigung des Kampfes erlaubt sind. Desto größer war der Respekt, hier anzutreten. Neu war für Julia auch die eine Minute längere Kampfzeit im Vergleich zur AK U12.

Gleich im ersten kampf traf sie auf ihre starke Konkurrentin Liane Adler aus Neuwied, den Julia knapp verlor. Im zweiten Kampf muste Julia über die volle Kampfzeit von 3 Minuten gehen und gewann am Ende. Dieser Kampf hatte ihr zu viel Kraft gekostet, so dass sie den dritten Kampf leider verlor. Julias Mut wurde am Ende mit dem 3. Platz belohnt.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Julia 2. v. r 0219.jpg

Julia 2. v.r.

Veia Ludewig hatte in ihrer Gewichtsklasse 3 Gegnerinnen, so dass jede gegen jede kämpfen musste. Ihren Auftaktkampf gewann sie bereits nach 20 Sekunden Wettkampfzeit mit einem wunderschönen Hüftwurf. Der zweite Kampf dauerte nur 35 Sekunden. Im Finale, wie auch bei der Rheinlandmeisterschaft 2018 in Siershahn, traf Veia wieder auf Laura Schruhl aus Andernach. Auch diesen Kampf beendete Veia vorzeitig und belegte am Ende den 1. Platz.

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Veia auf Platz 1 0219.jpg

] Veia uaf Platz 1

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Veia und Julia 0219.jpg

Veia und Julia

Ein toller Saisonauftakt für die Nackenheimer Judoka - Herzlichen Glückwunsch!

 

Landrätin würdigt herausragende sportliche Leistungen

20.02.19 19:53 von Michael Ludewig

Landrätin würdigt herausragende sportliche Leistungen


"Monatelange Vorbereitung, intensives Training und herausragende Leistungen", mit diesen Worten eröffnete die Landrätin Dorothea Schäfer die Feierstunde zur Ehrung und Würdigung der Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Mainz-Bingen für ihre außergewöhlichen sportlichen Leistungen des vergangenen Jahres.

"Eine Vorbereitung auf einen sportlichen Wettkampf erfordert Disziplin. Leistungssport zu betreiben ist mit harter Arbeit, aber schlussendlich auch meist mit einem Platz auf dem Siegertreppchen verbunden" fuhr sie fort.

Titelträgerinnen und Titelträger unterschiedlichen Alters nahmen an der Veranstaltung teil – einzeln oder in Gruppen, darunter auch Veia Ludewig von der TuS 06 Nackenheim, als einzige Judoka aus dem Landkreis.

 

Veia hat im vergangenen Jahr folgende Erfolge erzielt:

 

1. Platz   Gesundheitspokal in Uchtelfangen (Saarland)

1. Platz   Rimbach-Pokal in Rimbach (Hessen)

1. Platz   Open-Air-Turnier in Pfungstadt (Hessen)

2. Platz   Katana-Turnier in Bürstadt (Hessen)

3. Platz   Herbstpokal in Lindenfels (Hessen)

1. Platz   Rheinlandmeisterschaft in Siershahn (RLP)

5. Platz   Südwestdeutsche Meisterschaft in Bad Ems (RLP)

2. Platz   im Mannschaftschtskampf mit Team Deutschland beim Interreg Team Championships in Speyer (gegen Frankreich und Luxemburg)

Aufnahme in den Landeskader des Judoverbandes Rheinland 

 

„Für dieses beispielhafte Engagement, den Fleiß und die Disziplin, die dahintersteckt, möchte ich allen heute hier anwesenden Sportlerinnen und Sportlern meine Anerkennung ausdrücken", resümierte Landrätin Dorothea Schäfer. „Diese Leistungen können sich sehen lassen – darauf können Sie sehr stolz sein!“.

 

Auch der Landtagsabgeordnete Thomas Barth gratulierte Veia per Brief und erwähnt, dass er "stolz ist, solch eine außergewöhnliche Sportlerin und ein Vorbild für die Jugend in seinem Landkreis zu haben".

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Veia empfaengt die Urkunde von Landraetin Dorothea Schaefer a.jpg

 Copyright der Kreisverwaltung Mainz-Bingen

JVR-Ranglistenehrung für Judith Schlaadt

20.02.19 19:44 von Michael Ludewig

JVR-Ranglistenehrung für Judith Schlaadt


Bei der Ranglistenehrung des Judoverbandes Rheinland (JVR) im Dojo des JJC Mendig wurden im Dezember letzten Jahres wieder erfolgreiche Judoka des Verbandes feierlich geehrt. Aus den Händen von Verbandspräsident Carl Eschenauer Vizepräsidenten Eckhard Katluhn erhielt Judith eine Urkunde und einen Pokal für ihren 9. Platz der Ranglistenwertung in der Altersklasse U21.

Herzlichen Glückwunsch!

tl_files/content/bilder/Abteilung Judo/Judo 2019/Judith 2. von rechts 0219 a.jpg

Judith 2. v. rechts