Aktuelle Meldungen aus der Abteilung Wandern

TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

12.05.19 14:56 von Stefan Dausner

TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

 

Die Weinmajestäten aus Weinheim waren schon da, als vier Wanderer aus Nackenheim an der Weinheimer Trift ankamen. Zu früh gefreut, die Weinmajestäten pflanzen jedes Jahr einen Rebstock zu ihren Ehren, nicht aber zu den der Wanderer. Also ging es an der Weinheimer Trift, ein Sandsteinbruch, an dem noch Austernmuscheln, Muschelbänke aus der Zeit der „Weinheimer Bucht“, Teil des Mainzer Beckens vor 30 Mio. Jahren zu sehen sind, ohne große Ehrung los. Es war kalt und nass, und zu dem Regen kam noch Schneeregen, also keine optimale Bedingungen. Gleichwohl war die Rundwanderung auf der Weinheimense-Route (der Name kommt von einem Muschelfund) ein geologisches, geschichtliches und landschaftliches Highlight. Das „Zeilstück“, Fundstelle von Austernbänken, die „Neumühle“, Fundstelle von Haifischzähnen, und viele Tafeln mit Erklärungen standen an der Wegstrecke. Viel Information zum Weinbau, der Region und die herrlichen Blicke über die rheinhessische Ebene. Der Rundweg von ca. 10 km ist sehr zu empfehlen, bei Sonnenschein erst Recht. Und danach eine Einkehr in einer rheinhessischen Weinstube.

Die nächste Wanderung findet am Samstag, den 06.072019, statt. Wir fahren in den Rheingau und wandern die zweite Etappe des Klostersteigs von Schloss Johannisberg bis Kloster Marienhausen. Bitte Anmeldungen an stefan.dausner@live.com oder wandern@tus-nackenheim. Bei Fragen: 0172/5337489.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Weinsheim 1a.jpg

Wanderung des TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

22.04.19 11:43 von Stefan Dausner

Wanderung des TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

 

Die Weinheimense-Route ist ein ausgeschilderter Rundwanderweg in Alzey-Weinheim. Auf einer Länge von 10 km informiert er anhand von Tafeln über Zusammenhänge der regionalen Erdgeschichte mit der Landschaft der Weinheimer Bucht, mit der kulturellen Vergangenheit, mit dem Wein und mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Route startet bei der ehemaligen Sandgrube an der „Trift", einem Querschnitt durch den Meeresboden aus der Urzeit. Wir erleben auf der Route Einblicke in Geologie, Natur, Wein und Kultur von Weinheim und genießen dabei großartige Ausblicke über die fantastische Landschaft der ehemaligen Meeresbucht.

Unser Treffpunkt ist am 04.05.2019 um 10.00 Uhr auf dem Festplatz in Nackenheim, bei der TuS Halle. Wir fahren wieder in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt der auch unser Ziel ist. Geplant ist eine Einkehr in einer Weinheimer Weinstube. Der Beitrag beläuft sich auf 5,00 EUR für Nichtvereinsmitglieder, für Vereinsmitglieder ist die Teilnahme kostenlos (abweichend als angekündigt). Fahrtkosten werden aufgeteilt und Kosten für die Einkehr trägt jeder selbst. Bitte Anmeldungen an stefan.dausner@live.com oder wandern@tus-nackenheim. Bei Fragen: 0172/5337489.

 

Wandern im Mitttelrheintal

11.03.19 10:06 von Stefan Dausner

 

TuS Wanderung im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal: Phantastisch

Schönburg, Pfalzblick, Blücherblick, Pfalzgrafenstein,  die Wernerkapelle und Burg Stahleck, was will ein Wanderer mehr. Sonne und Wolken haben die 13 Wanderer des TuS Nackenheim am 09.03.2019 auf der schönen Wanderstrecke von Oberwesel nach Bacharach begleitet. Nach kurzer Zugfahrt von Bacharach nach Oberwesel ging es steil auf dem Felsenweg Elfenley zur Schönburg. Bergab und wieder Bergauf, hinein ins Tal und wieder zum Rhein zurück mit herrlichen Eindrücken. Es macht Spaß bei der verdienten Pause immer wieder in das schöne Rheintal zu blicken. Am Ende kam die Gruppe oberhalb des Postenturms in Bacharach an und blickten auf die Stadt Bacharach und die traumhaft schönen Fachwerkhäuser. Es war daher gerechtfertigt zur Erholung bei einer Tasse Kaffee und einem Rieslingapfelkuchen die Wanderung Revue passieren zu lassen. Auf dem Rückweg nach Nackenheim gab es schon die Frage nach der nächsten Wanderung die am 04.05.2019 stattfindet. Und zwar in Weinheim bei Alzey, eine Wanderung mit geologischen und geschichtlichen Hintergrunf, bitte vormerken.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Wanderung Weltkulturerbe 0319 1 c.jpg

TuS Nackenheim auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

20.01.19 14:02 von Stefan Dausner

TuS Nackenheim auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

 

„Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung“, sagt man unter Wanderern. Die 6 Wanderer des TuS Nackenheim trotzten dem Regen – und wurden belohnt. Zu Beginn der Wanderung am 13.01 hörte der Regen auf und es blieb bis zum Ende trocken. Nicht aber die Wege: Schlamm, rutschig und nass. Gleichwohl. Die grandiosen Fernsichten in Richtung Frankfurt, nach Lörzweiler und ein bisschen Roter Hang bei Nackenheim haben den Ausflug sehenswert gemacht. Unterwegs sehen wir Obstplantagen (ohne Obst), Weinberge (ohne Wein), einige Weinbergshäuschen, wo wir eines für unsere Rast nutzten. Reste der Selzstellung aus dem 1. Weltkrieg und die Vogelscheuchen Trump, Putin und Kim Jong un, die Hiwweltour bietet Kultur und Geschichte. Der 8 km lange Rundweg lohnt sich, es geht runter und wieder hoch, bis 230 m.

Die nächste Wanderung findet am 09.03.2019 statt, wir fahren nach Oberwesel und wandern den Rheinburgenweg nach Bacharach. Wir informieren rechtzeitig   vorher bitte vormekren.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Zornheimer Berg 0119d.jpg

 

 

 

 

Hiwweltour Zornheimer Berg am 13.01.2019

26.12.18 16:22 von Stefan Dausner

Hiwweltour Zornheimer Berg am 13.01.2019

 

Obst und Wein soweit das Auge reicht! Die Hiwweltour Zornheimer Berg ist aber nicht nur landschaftlich äußerst abwechslungsreich. Zehn Infotafeln am Wegesrand informieren den Wanderer über Besonderheiten entlang der Strecke wie etwa das artenreiche Biotop Rohrwiesen – informativ, kurzweilig und mit einem Augenzwinkern. Das charmante Zornheim und grandiose Aussichten auf umliegende Ortschaften, den Taunus und sogar die Skyline von Frankfurt sorgen für unvergessliche Wandermomente

Die ca. 8 km lange Strecke bietet schöne Ausblicke auf die rheinhessische Umgebung und sogar in den Rheingau.

Die Wanderung wird in der Stufe 1 bis 2 eingestuft, also wie immer festes Schuhwerk und witterungsgeeignete Bekleidung ist auch bei dieser entspannten Wanderung zu empfehlen, daneben der mit rheinhessischen Spezialitäten gefüllte Rucksack für unsere Rast.

Wir treffen uns am 13.01.2019 um 10.00 Uhr am Festplatz in Nackenheim, und fahren in Fahrgemeinschaft nach Zornheim (Parkplatz am Sportplatz)) zum Start, der gleichzeitig das Ziel unserer Rundwanderung ist. Nichtmitglieder zahlen 5,00 EUR Kostenbeitrag, weiteres ist auf unserer Homepage ersichtlich. Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden, sodass wir ca. 16.00 Uhr in Nackenheim zurück sind. Eine Einkehr in Zornheim ist möglich. Bitte anmelden unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

 

 

Hiwweltour Westernburg

05.11.18 22:08 von Stefan Dausner

 

Das Wanderjahr des TuS Nackenheim wird mit Hiwweltour Westerberg beendet

 

Ein schöner Herbsttag: goldene Blätter an den Bäumen und an den Rebstöcken, Wolken am Himmel, aber kein Regen und 21 muntere Wanderer haben mit der Hiwweltour um den Westerberg die letzte Wanderung des TuS Nackenheim in diesem Jahr gemacht.

Die Selz, Wiesen, Weinreben, Schloss Westerhaus und historische Hohlwege – die Hiwweltour Westerberg ist eine landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung, die Natur, Kultur, Geschichte und Wein nahtlos verbindet. Es lohnt sich diesen Weg zu wandern.

In Groß-Winternheim ging es los, vorbei am Weinpäuschen (ein schönes Weinfass mit Inhalt) und nach Schwabenheim kam ein kurzer aber strammer Aufstieg zum Rheinhessenblick. Eine kurze Verschnaufpause mit tollem Blick nach Schwabenheim war dann notwendig. Nach dem Winternheimer Wäldchen eine Weitsicht zum Rhein und am Schloss Westerhaus folgte unsere wohlverdiente Rast mit den mitgebrachten rheinhessischen Leckereien. Es folgte der Abstieg nach Groß-Winternheim durch viele Hohlwege in Richtung Eulenmühle, die nochmals für eine kurze Einkehr gerade richtig kam. Der Weg zurück zum Start war nicht mehr lange.  

Das Wander-Jahr 2019 beginnt am 13.01.2019 mit einer weiteren Hiwweltour Zornheimer Berg. Die weiteren Wandertermine auf unserer Internetseite www.tus-nackenheim.de/Wandern. Die Wanderungen werden rechtzeitig bekannt gemacht.  

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Westerberg 1118da.jpg

Jahresabschlusswanderung des TuS Nackenheim – Hiwweltour Westerburg am 04.11.2018

07.10.18 15:50 von Stefan Dausner

Jahresabschlusswanderung des TuS Nackenheim –

Hiwweltour Westerburg am 04.11.2018

 

Die Selz, Wiesen, Wein, Schloss Westerhaus und historische Hohlwege – die Hiwweltour Westerberg ist eine landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung, die Natur, Kultur, Geschichte und Wein nahtlos verbindet.

Die ca. 12 km lange Strecke bietet schöne Ausblicke auf Ingelheim, Groß-Winternheim und Schwabenheim. Eine kurze Steigung (150 hm) zum Rheinhessenblick und dann weiter zum Schloss Westerhaus, und der Abstieg nach Groß-Winternheim.

Die Wanderung wird in der Stufe 2 eingestuft, festes Schuhwerk und witterungsgeeignete Bekleidung ist stets empfohlen, sowie der mit rheinhessischen Spezialitäten gefüllte Rucksack für unsere Rast.

Wir treffen uns am 04.11.2018 um 10.00 Uhr am Festplatz in Nackenheim, und fahren in Fahrgemeinschaften nach Groß-Winternheim (Parkplatz) zum Start, der gleichzeitig das Ziel unseres Rundwegs ist. Nichtmitglieder zahlen 5,00 EUR Kostenbeitrag, weiteres ist auf unserer Homepage ersichtlich. Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden, sodass wir ca. 17.00 Uhr in Nackenheim zurück sind. Eine Einkehr wäre in Groß-Winternheim möglich. Bitte anmelden unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

 

Wanderung des TuS Nackenheim am 01.09.2018 auf dem Pfälzer Weinsteig

09.09.18 14:12 von Stefan Dausner

Wanderung des TuS Nackenheim am 01.09.2018 auf dem Pfälzer Weinsteig


Als die 11 Wanderer des TuS Nackenheim den „Gipfel“ des Weinbiets auf 554 m Höhe erreicht haben, war eine lange Pause gut. Bis zum Gipfel war der Wanderweg am Deidesheimer Hof vorbei und mitten durch die Weinberge und am Wald entlang schon sehr entspannend. Die Pfalz im Herbst, ist schon eine Wanderung wert. Die schönen Fernblicke in die Pfälzer Ebene, in Richtung Odenwald; was gibt es schöneres.  

Der ca. 4 km lange Anstieg auf das 554 m hohe Weinbiet, den höchsten Gipfel der Haardt, fordert die Wanderer schon. Kleine kurze Pausen und dann ging es weiter bergauf. Aber der Blick über die Rheinebene, auf das Hambacher Schloss und in den Pfälzerwald, grandios. Auf dem Weinbiet haben Helfer des Pfälzer Waldvereins Gimmeldingen alles für das Weinbietfest vorbereitet. 

Über breiten Rücken des Wolfsberges ging es anschließend beregab, am Naturdenkmal Bergstein und den Hohfelsen an der Ruine Wolfsburg vorbei zum Abstieg nach Neustadt an der Weinstraße zum Bahnhof. 

Zurück mit dem Zug, und die Frage nach der nächsten Wanderung. Diese findet am 04.11.2018 statt und führt uns auf die Hiwweltour Westerberg bei Groß-Winternheim. Wir werden berichten.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Pfaelzer Weinsteig 0918.jpg

4. Etappe des Pfälzer Weinsteig von Deidesheim nach Neustadt a. d. W. – Wanderung des TuS Nackenheim am 01.09.2018

04.08.18 17:21 von Stefan Dausner

4. Etappe des Pfälzer Weinsteig von Deidesheim nach Neustadt a. d. W. – Wanderung des TuS Nackenheim am 01.09.2018


Die ca. 20 km lange Strecke erwandert der TuS Nackenheim am 01.09.2018 und führt vom historischen Markplatz in Deidesheim zur Klausenkapelle. Es folgt ein kleiner Aufstieg zum "Meerspinnblick" oberhalb von Gimmeldingen zum Forsthaus Benjenta in ca. 250 m Höhe. Hier beginnt der ca. 4 km lange Anstieg auf das 554 m hohe Weinbiet, den höchsten Gipfel der Haardt. Der Blick reicht weit über die Rheinebene und in den Pfälzerwald. Über den breiten Rücken des Wolfsberges geht es anschließend hinab, am Naturdenkmal Bergstein, den Hohfelsen zur Ruine Wolfsburg vorbei zum Abstieg nach Neustadt an der Weinstraße zum Bahnhof.

 

Die Wanderung wird als schwer (Stufe 3) eingeordnet und dauert ca. 6 Stunden. Aufgrund des An- und Abstiegs von ca. 300 m (insgesamt 800 hm) Höhe wird gute Kondition vorausgesetzt. Feste Schuhe, geeignete Kleidung  und viel Wasser ist unbedingt notwendig. Auch ist ein mit rheinhessischen Spezialitäten gefüllter Rucksack zu empfehlen. Unterwegs gibt es einige Einkehrmöglichkeiten, eine Einkehr ist im Weinbiethaus (PVV) geplant.   

 

Wir treffen uns um 08.30 Uhr am Festplatz/Feuerwehrhaus in Nackenheim (Im Brühl) und fahren in Fahrgemeinschaft mit dem Pkw zum Bahnhof nach Deidesheim. Wir laufen nach Neustadt und fahren mit dem Zug zurück nach Deidesheim. Rückkehr in Nackenheim gegen 18.00 Uhr. Bitte anmelden unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

 

Baumgeistertour am7.7.18

09.07.18 18:55 von Stefan Dausner

Baumgeister – Wanderung des TuS Nackenheim

Geister am Baum? Gibt es. Im Binger Wald ging der Rundwanderweg auf der Baumgeistertour des TuS Nackenheim am 07.07.2018 an dem Forsthaus Jägerhaus los. Die Steckenschlääferklamm hat es in sich: Viele Bäume zeigen eindrucksvolle Gesichter, Frazen und „Geister“, tolle Schnitzereien am Baum. Die Klamm bietet eine reizvolle Schlucht im tiefen Tal.

Auch im Binger Wald haben die Römer ca. 150 n. Chr. eine Rast eingelegt: es gibt noch Fundamente einer römischen Villa Rustica.

Die Hängebrücke über der Kreuzbach hat schon heftig geschaukelt, aber alle habe diese „Gefahrenstelle“ ohne Blessuren geschafft.

Auf den weiteren Weg bieten sich den 18 Wanderern tolle Blicke auf den Rhein, nach Bingen, auf das Niederwalddenkmal und nach Assmannshausen sowie auf die gegenüberliegende Rheinseite. Unsere Rast im Biergarten am Schweizerhaus war schon notwendig, um unsere Verpflegung aufzubrauchen und um Kraft zu tanken. Denn anschließend gab es eine anstrengende, aber schöne Strecke an der Burg Rheinstein vorbei und später mit Blick auf die Burg Reichenstein. Danach ging es steil Bergauf durch das für Wanderungen empfehlenswerte Morgenbachtal in Richtung Gerhardshof zurück an das Forsthaus Jägerhaus zur anschließenden Einkehr. Für alle Wanderer und Waldliebhaber: die Baumgeistertour ist ein Muss.

Ein Muss ist auch unsere nächste Wanderung auf der 4. Etappe des Pfälzer Weinsteigs am 01.09.2018 von Deidesheim nach Neustadt. Entlang des Waldes an Gimmeldingen vorbei, hoch auf den Weinbiet und runter nach Neustadt an der Weinstraße. Wir informieren unter www.TuS-Nackenheim.de.

Stefan Dausner

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Baumgeistertour 7.7.18b.jpg